Wenn ich noch der Kommunikationsmensch der TBB Trier wäre…

…was ich auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herrn nicht mehr bin, dann müsste ich jetzt noch den ganzen Tag lang, bis heute abend, Zuversicht auf eine mögliche Playoff-Teilnahme der TBB verbreiten. Müsste die Wahrscheinlichkeit, Platz 8 doch noch zu erreichen, immer wieder betonen. Müsste die Tabellenkonstellation immer wieder vor und zurück rechnen, auch während des Spiels. Anstrengend.

TBB does the Freestyle. Foto: Thewalt.

TBB does the Freestyle. Foto: Thewalt.

Gott sei Dank bin ich das also nicht mehr. Es ist ja bekanntlich seitdem fast alles besser geworden, also auch das: Ich kann heute abend ein wahrscheinlich spannendes Basketballspiel meines Lieblingsvereins (immerhin seit 2003) gegen einen starken Gegner (Artland Dragons Quakenbrück, Platz 4, dieses Jahr so tief besetzt wie selten) genießen, dabei ab und zu mal auf die anderen Zwischenergebnisse schauen und währenddessen ohne Stress einen Blog-Bericht schreiben. Getwittert wird natürlich auch, siehe oben rechts. Gefällt mir.

Weil ich also von Berufs wegen keine Zuversicht bezüglich Platz 8 verbreiten muss, gönne ich mir jetzt diesen Luxus und bleibe realistisch: Es wird nicht reichen. Ich habe Vertrauen in dieses Team, ich weiß, dass die Jungs vor niemandem Angst haben. Aber es sind mir in der Konstellation, bei der Trier von drei anderen Ergebnissen abhängig ist, einfach zu viele Unwägbarkeiten drin. Unter anderem sehe ich Bremerhaven nicht unbedingt in Ulm verlieren, und damit wäre es dann schon vorbei.

Ich nutze daher jetzt schon mal die Gelegenheit und danke Henrik Rödl, Thomas Päch, den Mitarbeitern der Geschäftsstelle und natürlich dem Team der TBB Trier für eine hervorragende Saison 2010/11, die so ziemlich alle Erwartungen übertroffen und vor allem sehr viel Spaß gemacht hat. Auch wenn es heute abend nicht reichen sollte, hat sich Trier nach turbulenten Zeiten eindrucksvoll zurück auf die Basketball-Landkarte gespielt, und es gibt absolut keinen Grund heute abend angesichts der Abschlusstabelle nicht guter Dinge zu sein. Thanks, Guys!

Und nachdem ich mich immer schon gerne habe eines besseren belehren lassen: Sollte es doch reichen, fahre ich auch gerne mit nach Bamberg! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sport, Trier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s