Letzte Runde Karussell fahr’n…

Diese Diashow benötigt JavaScript.


…im Café Lübke. Der Karussell e.V hat gestern mit einer kleinen Vernissage-Party seine Ausstellung „Leerstand“ im Lübke eröffnet, die ab jetzt bis Mitte April dort zu sehen sein wird – das zunächst letzte Karussell-Projekt, bevor die „jungen Männer und Frauen zum Mitreisen“ abreisen. Wo’s hingeht, stand unlängst in Triers buntester Tageszeitung.

Es wurde Bier aus Flaschen getrunken, Roman Schmitz nannte Thomas Fehr vom Café Lübke einen „Kulturermöglicher“, meinte es aber gar nicht böse. Abschließend warnte er dann das Publikum, nur ja „den Absprung aus Trier zu schaffen.“ Auch das war nur nett gemeint. Und hochgradig beeindruckende Fotografien aus Trier, Saarbrücken, Belgien, Frankreich gibt es auch zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kunst, Media, Politik, Trier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s